Hot-Spot in Kroatien: Die Krka Wasserfälle

Von Sibenik aus erreicht man entlang der Krka die ACI Marina Skradin, die als idealer Ausgangspunkt für einen Besuch der Krka Wasserfälle gilt. Von hier aus starten Ausflugsboote und dort angekommen kann man das Gebiet rund um die Wasserfälle wunderbar erwandern. Es empfiehlt sich, sehr früh anzureisen, da die Besucherzahl seit 2017 limitiert ist und vor allem im Hochsommer kann es dann zu längeren Wartezeiten kommen. Insgesamt verfügt der Nationalpark Krka über sieben Wasserfälle, durch natürlich Prozesse verändern sich aber das Aussehen sowie die Anzahl der Wasserfälle ständig. Der bekannteste Wasserfall ist der Skradinski Buk, aber auch der Roski Slap wird aufgrund seines Tuffsteins sehr gerne besucht. An bestimmten Stellen des Parks ist auch das Baden gestattet, Schnorcheln, Tauchen oder Fischen ist allerdings nicht erlaubt.