Schlechte Tourismuszahlen für Kroatien

Foto: Pixabay/sweetlouise
article inline
 
 
 

Aufgrund der Corona-Krise reisten in den ersten drei Quartalen beinahe zwei Drittel weniger Menschen nach Kroatien, was einem Einbruch von 60,7 Prozent entspricht. Bei den Übernachtungen kam es zu einem Rückgang von 49,1 Prozent. Insgesamt reisten in den ersten neun Monaten 5,9 Millionen Touristen nach Kroatien, die für rund 42 Millionen Nächtigungen verantwortlich waren. Die meisten Übernachtungen entfielen auf Reisende aus Deutschland, gefolgt von Slowenien, Polen und Tschechien.