Erweitertes Flottillen-Programm bei Sunsail

Die TUI-Tochter Sunsail verfügt über insgesamt 18 Flottillen in fünf verschiedenen Destinationen und erweitert 2016 nun ihr Programm. So kann beispielsweise ein einwöchiger Flottillenurlaub gemeinsam mit einem RYA-Segelkurs gebucht werden, der unter anderem in der Marina Agana in Kroatien startet. Wieder im Programm ist auch die beliebte Themenflottille "Wein und Genuss", die ebenfalls in Kroatien an fünf unterschiedlichen Terminen stattfindet. Die Route führt die Segler dabei zu den schönsten Dalmatinischen Inseln, außerdem werden lokale Winzer besucht, darunter Zlatan Plenkovic, der zu den bekanntesten kroatischen Winzern zählt. Foto: www.pixabay.com/fjaka

Insel Giannutri: Faszinierende Unterwasserwelt

Die Insel Giannutri ist die südlichste Insel der Toskana und nur rund 2,6 km² groß. Die Küste ist felsig und wird nur durch zwei Sandstrände unterbrochen: die "Cala dello Spalmatoio" im Nordosten sowie die "Cala Maestra" an der Nordwestküste. Sehr bemerkenswert sind auch die vielen Höhlen, die entlang der Küste zu finden sind. Die Insel Giannutri ist auf Grund ihrer interessanten Unterwasserwelt bei Tauchern sehr beliebt, allerdings gibt es hier keine Hotels und das Campen ist ebenfalls nicht erlaubt. Foto: www.pixelio.de/ Harald Schrottner

Zlarin: Lohnendes Ausflugsziel für Bootsbesitzer

Die Insel Zlarin liegt etwa acht Kilometer vor Sibenik und wird auch als Goldene Insel bezeichnet. Hier gibt es zahlreiche ruhige Badeplätze und die Möglichkeit, ausgedehnte Wanderungen oder Spaziergänge zu unternehmen. Zlarin ist darüber hinaus die einzige kroatische Insel mit einem Korallenvorkommen. Allerdings ging diese wertvolle Ressource bereits im 19. Jahrhundert zu Ende, heute kann man aber auf der Insel noch sehr schöne Schmuckstücke erwerben. Absolut empfehlenswert ist auch der Hauptort, wo man auf Häuser im venezianischen Stil und lauschige Gärten trifft.

Foto: www.pixelio.de/ Dieter Schütz

Insel Giglio: Schönheit im toskanischen Archipel

Die Insel Giglio ist nur 22 km² groß und zählt rund 1700 Einwohner, die verteilt in drei kleinen Ortschaften leben. Der einzige Hafen befindet sich an der Ostküste. Der Hauptort ist Castello, der von einem Mauerwall umgeben ist. Im Westen liegt Campese, wo man am Sandstrand entspannen und traumhafte Urlaubstage verbringen kann. Hier kommen auch Taucher voll und ganz auf ihre Kosten, denn die Unterwasserwelt von Giglio ist reich an Relikten, Grotten und farbigen Schwämmen. Die Besucher können aber auch das Landesinnere mit dem Grat erkunden, der die gesamte Insel durchzieht. Tipp: Kehren Sie in Giglio Castello bei Da Maria ein, wo man leckere hausgemachte Pasta serviert. Foto: www.pixelio.de/regio-dsl.net

Beliebtes nautisches Zentrum: Bibinje

Der Küstenort Bibinje befindet sich in der Nähe von Zadar und verfügt über eine wunderschöne Promenade mit zahlreichen Bademöglichkeiten und Stränden. Außerdem liegt die kleine Stadt ganz in der Nähe der bekanntesten Nationalparks, wie dem Nationalpark Plitvicer Seen oder dem Nationalpark Kornati. Sehr interessant ist auch die ethnographische Sammlung, die im städtischen Museum untergebracht ist. Kulturinteressierte können darüber hinaus die fünf Kirchen besichtigen sowie sakrale Gegenstände, die in der Kirche Sveti Ivana Krstitelja präsentiert werden. Gleich neben Bibinje liegt eine der größten adriatischen Marinas, die Marina Dalmacija, die über 1300 Liegeplätze verfügt und zahlreiche Serviceleistungen anbietet.

Foto: www.pixelio.de/ Dieter Schütz