Einsame Buchten auf der Insel Proizd

Die kleine Insel Proizd befindet sich in der Nähe von Korcula. Hier fühlen sich die Besucher wie Robinson Crusoe, denn die Insel mit ihren weißen Kalksteinfelsen und dem traumhaft türkisen Wasser ist wie ein kleines Paradies. Proizd erreicht man per Boot oder mit einem Taxiboot vom Zentrum von Vela Luka aus. In den einsamen Buchten genießt man die Ruhe und die faszinierende Unterwasserwelt, außerdem gibt es auf der Insel auch ein Restaurant, in dem man von dalmatinischen Spezialitäten probieren kann.

 

Foto: www.pixelio.de / Peter von Bechen

Oase der Ruhe: Insel Lokrum

Die Insel Lokrum ist etwa 700 Meter von Dubrovnik entfernt, wobei sich vor allem die Nordostküste zum Anlegen eignet. Vom kleinen Hafen Portoc aus gelangt man zu den Ruinen einer Festung, außerdem befindet sich auf der Insel auch ein Naturkundemuseum und das Ruder-Boskovic-Gedenkmuseum. Auf Lokrum genießten die Besucher darüber hinaus auch die traumhaften Buchten und Promenaden sowie die subtropische Vegetation mit Aleppokiefern, Macchia und Steineichen. Ein sehr beliebter Badeplatz ist das Mrtvo more (Totes Meer), hier kommen vor allem Nichtschwimmer und Kinder zum Zug. Oberhalb des Hafens lässt man die Ruhe im Café Lacroma auf sich wirken, wo auch manchmal Gitarrenmusik gespielt wird.

 

Foto: www.pixelio.de / Katharina Wieland Müller

Ausflug zur Bucht der Kastelle

Zwischen Split und Trogir befindet sich die Bucht der Kastelle, wo es einst insgesamt 17 Festungen gab. Noch heute verfügt jedes Kastell über einen kleinen Hafen oder eine Pier. Sehr sehenswert ist beispielsweise das "Kastel Trogir", wo man in den Sommermonaten im Innenhof Theaterstücke oder Konzerte besuchen kann. Von den Wehrmauern aus genießen die Besucher den traumhaften Blick auf den Hafen und die Altstadt. In Stafilic liegt das gleichnamige Kastell, das 1508 errichtet wurde, danach folgt das "Kastel Novi" sowie eines der ältesten Kastelle der Bucht, das "Kastel Stari".

Read more...

Susak: Paradies für Taucher

Die Insel Susak in der Kvarner-Bucht ist nur 3,7 km² groß und ein wahres Paradies für alle, die gerne tauchen oder auf der Suche nach traumhaften Badebuchten sind. Hier leben nur rund 200 Menschen, die einzige Ortschaft unterteilt sich in die Ortsteile Donje Selo sowie Gornje Selo. Eine schöne Sandbucht finden die Besucher südöstlich des Ortes, anschließend stärkt man sich in einem der wenigen Restaurants, die vorwiegend frische Fischgerichte und Wein von der Insel anbieten. Susak erreicht man von Mali Losinj oder Rijeka aus mit dem Linienschiff, die Insel selbst ist autofrei und man wird hier lediglich auf Traktoren treffen.

 

Foto: www.pixelio.de / by-sassi

Entspannen am Skaraba Strand in Rovinj

Etwa dreißig Gehminuten vom Zentrum von Rovinj entfernt liegt der Skaraba Strand, wer mit dem Auto unterwegs ist, findet Parkmöglichkeiten in der Nähe des Vergnügungsparks. Das Kap Skaraba bietet zwar schwierige Meereingänge, ist aber aufgrund der großen und flachen Felsen bestens zum Sonnenbaden geeignet. Der Strand ist auch bei Schnorchlern und Tauchern sehr beliebt, die im kristallblauen Meer die Unterwasserwelt erkunden können.

 

Foto: www.pixelio.de / Doris Prueggler