Spaziergang durch die Altstadt von Porec

Wer in Porec auf Urlaub ist, sollte sich unbedingt die Altstadt ansehen, die über zahlreiche Sehenswürdigkeiten verfügt. Im Jahr 1447 wurde der fünfeckige Wehrturm errichtet, mit dem der ältere Mauerturm verstärkt wurde. Äußerst sehenswert ist auch die Euphrasius-Basilika, die zu den größten kroatischen Kulturschätzen zählt. Im Kontrast dazu steht die Franziskanerkirche, die ursprünglich eine gotische Kirche war und dann barockisiert wurde. Heute finden im Festsaal zahlreiche Konzerte und Kunstausstellungen statt. Mittelalterliche und antike Exponate finden die Besucher im Heimatmuseum, wo es darüber hinaus auch eine ethnographische Sammlung gibt. Wunderschön ist aber auch ein Spaziergang entlang der Stadtmauer, von wo aus man einen traumhaften Blick auf das Meer hat. Foto: www.pixabay.com/marmax

Bester Strand Europas: Stiniva auf Vis

Auf der Insel Vis befindet sich der Kieselstrand Stiniva, der nun offiziell von "European Best Destinations" zum "Besten Strand Europas" gewählt wurde. Die europäische Organisation European Best Destinations hat ihren Sitz in Brüssel und fördert den Tourismus und die Kultur in Europa. Seit 2009 honoriert sie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Reisebüros Reiseziele in Europa. Der Strand Stiniva ist ein echter Geheimtipp: Er liegt in der Nähe des Dorfes Zuzec und kann nur über einen schmalen Spalt erreicht werden, sodass es für Yachten relativ schwer möglich ist, zum Strand zu gelangen. Zur Bucht führt auch keine Straße, sondern nur ein steiler Weg, oder aber man nimmt ein örtliches Taxiboot, um hier die Sonne zu genießen. Foto: www.pixabay.com/i-s-a

Einzigartiger Küstenabschnitt: Riviera del Conero

Ein ganz besonderer Küstenstrich ist die Riviera del Conero, deren Name vom Berg Conero stammt. Hier kann man nicht nur die traumhaften Strände, sondern auch Weinberge und mittelalterliche Dörfer genießen. Kristallklares Wasser und feinen Sandstrand finden die Gäste beispielsweise in Porto Potenza Picena, eine Marinestadt, die auch über wunderschöne öffentliche Gärten verfügt. Absolut empfehlenswert ist darüber hinaus ein Abstecher nach Camerano. Hier wurde der Maler Carlo Maratti geboren, dessen Gemälde man im Rathaus besichtigen kann. Außerdem sind in unmittelbarer Umgebung zahlreiche Burgen und Schlösser zu finden, darunter beispielsweise die Burg von Offagna, die 1454 errichtet wurde. Tipp: Der größte Weinproduzent der Region ist die Azienda Agricola Moroder, wo man auch erstklassige Olivenöle erwerben kann. Foto: www.pixabay.com/Massimiliano Morichi

Pittoresker Ort: Lubenice

Den malerischen Ort Lubenice auf der Insel Cres gibt es bereits seit mehr als 4000 Jahren. Nach Lubenice gelangt man über einen kurvenreichen Weg, dann werden die Besucher mit einem traumhaften Panorama auf das Meer belohnt. Heute wird Lubenice nur noch von 20 Menschen bewohnt, unterhalb der Ortschaft liegt aber ein traumhafter Strand in der Bucht Zanja. Tipp: Kehren Sie hier in der Konoba Hibernicia ein und genießen Sie leckeren Schafskäse, Wein und Schinken. Foto: www.pixabay.com/SimonaR

Venedig im Winter

Venedig ist auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch wert. Sehr zu empfehlen ist beispielsweise die Galleria dell´Accademia, die eine großartige Sammlung venezianischer Gemälde beherbergt, oder das Peggy-Guggenheim-Museum, wo Arbeiten von mehr als 200 zeitgenössischen Künstlern bestaunt werden können. Wer Perlen liebt, sollte einen Abstecher ins "Zaggia" machen, dort ist eine hervorragende Auswahl an antiken Perlen und Schmuckstücken zu finden. Eine Geschenksfundgrube ist auch der Laden "Carte Venezia", wo es Fotoalben, Notizbücher, Schachteln oder Broschen gibt. Anschließend stärkt man sich im "Antiche Carampane", einem Fischrestaurant, in dem sehr viele Einheimische einkehren, oder im nur 33 Quadratmeter großen "Alle Testiere", das sich besonders gut für ein romantisches Dinner eignet. Foto: www.pixabay.com/cocoparisienne