Das süße Leben an der Adria

istrien-01Baden, wandern, schlemmen: Genießer fahren im Herbst auf die kroatische Halbinsel Istrien, wenn das Meer noch warm ist und das Olivenöl frisch gepresst. Win milder Regenschauer fegt über das steinerne Anwesen. Das Wasser sickert rasch in die grauweiße Erde von Kremenje nahe der kroatischen Stadt Buje. "Den Reben kann das nur guttun", sagt Marino Markezic. Trotzdem blickt er ein wenig missmutig über sein Weingut und den eilig abgeräumten Tisch unter der Eiche im Garten. Die Weinprobe im Freien ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Doch der Vorraum zum Weinkeller eignet sich dafür auch. Schließlich geht es von hier aus ins Herz des Weingutes Kabola, das Marino Markezic nach alten Plänen der traditionellen "Stancia" restaurieren ließ, jenes Gehöfts, das einst seinem Großvater gehörte.

 

Read more...

Kroatische Inselwelt: Segler, Ornithologen und Walbeobachter


krk45Wir haben den Schwerpunkt der Reise auf die Kvarnerbucht – ein Kürzel, das aus dem lateinischen «Mare Quaternarium» entstanden ist – gelegt. Östlich der Halbinsel Istrien liegen in dieser Bucht die Inseln Cres, Losinj, Rab und Krk. Dass die gesamte Inselwelt vor der Küste Kroatiens ein Segelparadies ist, dürfte sich schon seit einiger Zeit herumgesprochen haben. Auch Vogel- und Walbeobachter kommen auf ihre Kosten, insbesondere in der Nähe der Inseln Cres und Losin, wo es Delphin- und Gänsegeier-Reservate gibt – wer möchte, kann sogar einen Delphin adoptieren.

Read more...

Kroatien: Sipan-Urlaub für Hollywood und Kreml

Sipan_02Man hat die Qual der Wahl. Vor allem aus der Luft sieht eine Insel schöner aus als die andere. Hingeworfen wie geologische Pralinees ins Azur der Adria, leuchten sie smaragdgrün und tragen so bekannte Namen wie Brac, Hvar oder Korcula. Ein Inselchen ist, trotz seiner Nähe zu Dubrovnik, dagegen noch ziemlich unbekannt, sein Name taucht kaum in den Reisekatalogen auf: Sipan. Während auf den Nachbarinseln die Zahl der Gästebetten und Restaurants in den vergangenen Jahren stetig zunahm, ist auf Sipan vieles beim Alten geblieben. Aber diese verschlafene Ursprünglichkeit macht nicht allein den Reiz der Insel aus. Es ist das subtropische Klima, das Sipan aus dem Verbund der kroatischen Inselwelt hervorhebt. Im Inneren der Insel liegt ein fruchtbares Becken, das für regelmäßigen Niederschlag sorgt und in dem Obst und Wein vortrefflich gedeihen. 350 000 Olivenbäume haben zu sozialistischen Zeiten hier gestanden.

Read more...

Kroatien: Unsere erste Regatta

regattaSegler lieben die 1800 Kilometer lange Küste Kroatiens. Zwischen den Inseln lässt es sich herrlich manövrieren, da fast keine Untiefen lauern. Perfekt, um auch die erste Regatta seines Lebens zu absolvieren.
Dichter Rauch hüllt die Marina Kremik nahe Primosten ein. Hafenarbeiter löschen, was das Zeug hält. Wenige Minuten bevor wir Samstagnachmittag in der Marina eintrefen, ist dort ein Brand ausgebrochen. Das Feuer breitet sich rasch aus. Wälder brennen wie Zunder, Bewohner fürchten um ihre Häuser. Löschflugzeuge und zwei Helikopter mit Löschbehältern fliegen im Dauereinsatz, um die Flammen einzudämmen.
Uns und den anderen Crews der Regatta bleibt nichts anderes übrig, als zu warten. Es ist – ich verwenden das Wort nur ungern – skurril. Wir können nichts anderes tun, als abzuwarten, im Restaurant zu sitzen und den Helfern zuzuschauen. Alles andere wäre zu gefährlich.

Read more...

Kroatien: Split- wenn Urlaub zum Erlebnis wird

split_1Wenn Sie an der Uferpromenade von Split stehen, sollten Sie folgendes Experiment wagen: Schließen Sie die Augen. Vergessen Sie die bequeme Anreise von nur zwei Flugstunden ab Hamburg. Blenden Sie das Sprachgewirr um sich aus. Dann öffnen Sie die Augen und raten, in welchem Land, in welcher Stadt Sie sich wohl befinden.
Ihr Blick fällt auf glasklares Wasser, azurblau. Fähren und Boote legen ab. Sicher sind Sie in einem griechischen Hafen gelandet, kurz davor, sich nach Korfu oder Santorin einzuschiffen. Dann sehen Sie sich die Uferpromenade an. Leuchtend weißer Kalkstein, Cafés mit elegant gekleideten Kellnern, Palmen, ein Gast liest in einem Amazon Kindle. Vielleicht doch eher Antibes oder ein Vorort von Cannes? Ihr Blick fällt auf die Fassaden der Promenade. Ein Mix aus römischen Säulen, klassischen Giebeln, romanischen Kapitellen. Ein venezianischer Löwe thront auf einem Vorsprung. Sie setzen sich in ein Straßenrestaurant, wohl eine Trattoria, bestellen einen Oktopussalat und trinken dazu einen ausgezeichneten heimischen Weißwein. Also doch Bella Italia? Ein italienischer Küsten- oder Inselort? Capri, Elba?

Read more...