Einreisebestimmungen für Italien und Kroatien

Foto: Pixabay/Orna Wachmann
article inline
 
 
 

Wer eine Reise nach Italien oder Kroatien plant, sollte sich aufgrund der Corona-Pandemie genau über die Einreisebestimmungen informieren. In Italien müssen Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen, während der Autofahrt eine Schutzmaske tragen, darüber hinaus sind pro Sitzreihe auch nur zwei Personen erlaubt. Der Beifahrersitz muss freigehalten werden. Diese Regelung variiert allerdings von Region zu Region. In Österreich gibt es derzeit eine Reisewarnung für Rumänien, Kroatien und Bulgarien. Deutsche Urlauber müssen daher bei der Rückreise ohne Zwischenstopp durch Österreich fahren. Auch das Tanken sowie das Benutzen von Toiletten sind verboten. An der kroatischen Grenze müssen Reisende ihre Kontaktdaten bzw. Personalien hinterlegen, damit man sie im Fall einer Infektion erreichen kann. Dafür empfiehlt es sich, vorab das Onlineformular „Reiseankündigung“ auszufüllen, um sich lange Wartezeiten zu ersparen. Für die Regionen Split-Dalmatien bzw. Sibenik-Knin gibt es derzeit eine Reisewarnung, sodass man sich innerhalb von 72 Stunden einem Test unterziehen und bis zum Ergebnis in Quarantäne bleiben muss.