Meyer-Werft: Verhandlungen über längere Schließzeiten

Foto: Pixabay/Convegni Ancisa
article inline
 
 
 

Aufgrund der Krise im Kreuzfahrt-Geschäft gibt es vonseiten der Meyer-Werft derzeit Verhandlungen über längere Schließzeiten in den Sommer- bzw. Wintermonaten. Die Kurzarbeit läuft Ende Juni aus, daher könnte die Werft im Sommer bzw. auch zum Jahreswechsel ihren Betrieb für fünf bis sechs Wochen einstellen. Da der Kreuzfahrt-Tourismus aufgrund der Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen ist und auch keine neuen Schiffe benötigt werden, ist die Meyer-Werft bemüht, Aufträge bis ins Jahr 2022/23 hinauszustrecken. Mit den Bestellern gibt es noch keine endgültigen Vereinbarungen, allerdings auch noch keine Stornierungen.