Mehrere Verletzte bei Erdbeben in Kroatien

Foto: Kroatien (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Zagreb (dts Nachrichtenagentur) – In Kroatien sind am frühen Sonntagmorgen dutzende Menschen bei einem mittelstarken Erdbeben verletzt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Behördenangaben. Ob auch Menschen ums Leben kamen, war zunächst unklar.

Geologen gaben für das Beben zunächst eine Stärke von 5,3 an. Es ereignete sich um 06:24 Uhr wenige Kilometer entfernt von der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Ein Nachbeben gegen 07:00 Uhr erreichte eine Stärke von 5,0. Medienberichten zufolge wurden in Zagreb zahlreiche Häuser beschädigt – Trümmer fielen auf parkende Autos.

Auch die Kathedrale im Zentrum der Stadt war betroffen: Eine der beiden Turmspitzen löste sich und stürzte ab. EU-Ratspräsident Charles Michel zeigte sich in einer ersten Stellungnahme bestürzt über das Unglück. Er habe dem kroatischen Regierungschef Andrej Plenković versichert, dass die EU bereit sei, Hilfe und Unterstützung anzubieten, teilte Michel am Sonntagmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.