Seehofer weitet Grenzkontrollen auf Luft- und Seeverkehr aus

Foto: Kontrolle am Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die bereits geltenden vorübergehenden Grenzkontrollen auf den innereuropäischen Luft- und Seeverkehr ausgeweitet. Die Binnengrenzkontrollen erfolgten „ab sofort auch bei in Deutschland ankommenden Flügen aus Italien, Spanien, Österreich, Frankreich, Luxemburg, Dänemark und der Schweiz. Dies gilt auch für den Seeverkehr aus Dänemark“, teilte das Bundesinnenministerium am Mittwochabend in Berlin mit.

Für Reisende „ohne dringenden Reisegrund“ bestünden auf diesen Verkehrsverbindungen „ab sofort“ Einschränkungen im Reiseverkehr. „Reisende mit einem dringenden Reisegrund und Berufspendler werden gebeten, Nachweise mitzuführen, aus denen sich die Notwendigkeit des Grenzübertritts ergibt“, hieß es weiter. Man bitte alle Bürger, „nicht zwingend notwendige Reisen unbedingt zu unterlassen“, so das Innenministerium.

Die betroffenen EU-Staaten seien vorab informiert worden.