Faszinierende Schönheit: Tropea

Foto: Pixabay/Maria Zangone

 
 
 

Die Kleinstadt Tropea ist vor allem bekannt für ihre außergewöhnliche Lage. Sie befindet sich auf dem sogenannten Promontorio di Tropea und bietet seinen Besuchern eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft, die zwischen Sandstränden und Klippen wechselt. Einer Sage nach soll die Stadt von Herkules gegründet worden sein, allerdings scheint es, dass die Region bereits in der Jungsteinzeit besiedelt war. Im Laufe seiner Geschichte wurde Tropea u.a. von Staufern, Normannen und Arabern besetzt bzw. von Piraten aus der Türkei angegriffen. Sehr sehenswert ist hier die Kathedrale, über deren Altar eine Madonna hängt, die die Stadt angeblich vor Erdbeben schützen soll. Sehr bekannt ist die Stadt auch für seine roten Zwiebeln, die so süß sind, dass daraus sogar Marmelade hergestellt werden kann.