Hai vor Küste Kroatiens

Foto: Pixabay/'Wildfaces

 
 
 

Vergangene Woche wurde vor Kroatiens Küste ein Hai gesichtet. Zunächst wurde er vor der Stadt Makarska gesehen, anschließend soll das Tier sich auch vor Korčula aufgehalten haben. Berichten zufolge soll es sich um einen Makohai handeln, die sich vorwiegend von großen Fischen ernähren. Grundsätzlich sind sie auch für Menschen gefährlich, allerdings wurden seit 1900 erst zehn Personen von einem Makohai angegriffen. Bereits seit Jahrtausenden sind Haie im Mittelmeer zu finden, ihre Populationen haben sich aber bereits um 96 Prozent reduziert. Dieser Rückgang ist auf Überfischung zurückzuführen. Daher sind einige Haiarten auch bereits auf der Roten Liste zu finden, das heißt, dass sie vom Aussterben bedroht sind.