Insel Mamula soll Luxus-Urlaubsresort werden

Foto: Pixabay/MilosB

 
 
 

Vor der Küste Montenegros liegt die Insel Mamula, die im Zweiten Weltkrieg als Folterinsel bekannt war. Nun plant das Architektenbüro „OHM Mamula Montenegro“, hier ein Luxushotel inklusive Spa zu errichten, was vor allem bei Aktivisten auf Kritik stößt. Auf der Insel ist ein Fort zu finden, das aus dem 19. Jahrhundert stammt und im Zweiten Weltkrieg als Gefängnis verwendet wurde. Laut den Berichten von ehemaligen Häftlingen soll es dort auch zu Hinrichtungen und Folterungen gekommen sein. Die Festung soll zwar nun weiterhin erhalten bleiben, man möchte aber die Substanz durch eine Luxusausstattung ergänzen. Die Gästezimmer würden sich dann in den ehemaligen Zellen und Baracken befinden, außerdem sind auch ein Pool, Restaurants und Shops in Planung.