Akupressur-Armbänder gegen Seekrankheit

Foto: Pixabay/Hoozeme

 
 
 

Wer mit dem Boot unterwegs ist, ist natürlich nicht davor gefeit, seekrank zu werden. Dann treten Symptome wie Schwindel, Erbrechen und Übelkeit auf, manche Menschen leiden auch an Fieber. Ein Mittel gegen Seekrankheit ist das sogenannte „Sea-Band“, ein Akupressur-Armband, das etwa drei Zentimeter breit ist und beidseitig angelegt wird. Im Armband befindet sich ein Knopf aus Kunststoff, der an einen speziellen Punkt im Handgelenk gedrückt wird, wodurch einer Seekrankheit vorgebeugt werden kann. Nähere Infos können auch unter www.sea-band.de abgerufen werden.